Mein Angebot Energieausweis Energieberatung Neubau Sanierung Kontakt

Sanierungsförderung NÖ

gilt seit 1.1.2011

Eigenheimsanierung NÖ

Die NÖ Eigenheimsanierungs-Förderung besteht aus
einem konstanten nicht rückzahlbaren Zuschuss zu den Annuitäten auf die Dauer von 10 Jahren in der Höhe von jährlich 3% eines entsprechenden Darlehens.

Antrag vor Sanierung!

Dies ist besonders wichtig: Beginnen Sie nicht vor der Einreichung um Förderung mit Ihren Arbeiten, denn die begonnenen Arbeiten können dann nicht mehr berücksichtigt werden.

Ab Einreichung dürfen Sie insgesamt 3 Jahre für die Durchführung der Sanierung brauchen und auch Eigenleistungen werden anerkannt.

Geförderte Maßnahmen sind z.B.

  • Instandsetzungsarbeiten (neues Dach, Trockenlegungsmaßnahmen, ...)
  • Maßnahmen zur Erhöhung des Wärmeschutzes, Verminderung des Energieverbrauches
  • Austausch oder Neuinstallation von Heizungen (eingeschränkt)
  • behindertengerechte Maßnahmen

Förderbare Kosten

Die förderbaren Kosten betragen 25 - über 100% der anerkannten Sanierungskosten.

Ankaufsförderung

Die förderbaren Kosten steigen, wenn Sie ein Gebäude innerhalb der letzten 3 Jahre erworben haben und nun eine Generalsanierung machen. (Generalsanierung bedeutet: die Energiekennzahl sinkt durch die Sanierung um mind. 40% des jetzigen Zustandes oder erreicht einen vorgegebenen Grenzwert)

BASIS-Förderung

Dieser Fall tritt ein, wenn Sie die Energiekennzahl des Hauses durch die Maßnahme(n) wenig oder gar nicht verändern (z.B. Dach neu decken, Heizungstausch, Solaranlage, Fenstertausch, ...). Ein Energieausweis über den Gebäudezustand wird dem Antrag beigelegt (Ausnahme: Hochwasserschutz, Trockenlegung, behindertengerechte Maßnahmen).

Hier betragen die förderbaren Kosten mindestens 25% der anerkannten Kosten.

BONUS-Förderung

Dieser Fall tritt ein, wenn Sie den Energiebedarf des Hauses durch die Maßnahme(n) um 40% senken oder unter einen vorgegebenen Wert absenken (Sie dämmen z.B. die Fassade und tauschen die Fenster). Der Energieausweis mit dem Nachweis über die Ersparnis/erreichte Energiekennzahl wird dem Antrag beigelegt.

Hier betragen die förderbaren Kosten ab 55% der anerkannten Kosten und können mehr als 100% erreichen - je nach Höhe der Verbesserung und ökologischer Kriterien.

Wozu dient der Energieausweis?

Der Energieausweis wird von Bundes- bzw. Ländergesetzen vorgeschrieben, der Nutzen für Sie:
In der Energieberatung ist der Energieausweis vor allem Hilfe bei der Analyse ein sehr nützliches Optimierungsinstrument!

Förderungsberatung

Zu meinen Aufgaben als Energieberaterin gehört selbstverständlich die Förderberatung.
Viele Menschen lassen sich von den vielen Details der Förderung abschrecken - zögern Sie nicht, micht zu kontaktieren und eine Beratung zu vereinbaren!

Land NÖ