Mein Angebot Energieausweis Energieberatung Neubau Sanierung Kontakt

Neubau

Wenn Sie einen Neubau planen, benötigen Sie den Energieausweis unter Umständen für zwei unterschiedliche Zwecke:

  • für die Baueinreichung (für die meisten Baueinreichungen ist dieser Vorschrift) bzw.
  • für die Wohnbauförderung (in vielen Bundesländern ist dieser zwingender Bestandteil des Ansuchens)

Energieausweis für Baueinreichung

Seit 2008 bzw. 2009 ist der Energieausweis durch die Bauordnungen auch für die meisten Baueinreichungen Vorschrift.

Für den Neubau beheizter Gebäude brauchen Sie in der Regel immer einen Energieausweis. Dieser ist dann Bestandteil Ihrer baubehördlichen Einreichunterlagen.
Ob Sie auch für einen Zubau einen Energieausweis benötigen, hängt von der Bauordnung Ihres Bundeslandes ab.

Anforderungen Baueinreichung

Mit dem vorgelegten Energieausweis belegen Sie, dass das geplante Gebäude einen Mindestenergiestandard erfüllt.
Das bedeutet also, dass Sie eine bestimmte Energiekennzahl erreichen müssen, um eine Baugenehmigung zu erhalten.

Früher genügte die Einhaltung bestimmter Dämmwerte für Wände, Decken, etc. - heute wird darüber hinaus das energetische Gesamtkonzept des Hauses beurteilt und dieses muss einen Grenzwert unterschreiten.


Energieausweis für Neubau-Wohnbauförderung

In vielen Bundesländern ist der Energieausweis zwingender Bestandteil des Ansuchens um Wohnbauförderung.

Anforderungen Neubau-Wohnbauförderung

Wie bei der Baueinreichung belegen Sie damit, dass das geplante Gebäude einen Mindestenergiestandard erfüllt.
Das bedeutet also in den meisten Bundesländern - z.B. in NÖ und Wien, dass Sie eine bestimmte Energiekennzahl erreichen müssen, um Wohnbauförderungs-Gelder zu erhalten.

Die Anforderungs-Werte liegen in NÖ und Wien niedriger als für die Baueinreichung - das Haus muss also wesentlich besser gebaut sein, als es die Baubehörde verlangt.
Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte dieser Grenzwert bereits in der Planungsphase, also auch schon vor der Baueinreichung, überprüft und das Gebäude dorthin optimiert werden.

Unterlagen für den Energieausweis eines Neubaus
.) Einreichplan oder Vorabzug Einreichplan
.) Baubeschreibung - Bauteilaufbauten, Dämmstärken, Fensterqualität
.) Angaben zur geplanten Heizung, Warmwasserbereitung, ggf. Lüftungsanlage, Solaranlage, Photovoltaik

Wozu dient der Energieausweis?

Der Energieausweis wird von Bundes- bzw. Ländergesetzen vorgeschrieben, der Nutzen für Sie:
In der Energieberatung ist der Energieausweis vor allem Hilfe bei der Analyse ein sehr nützliches Optimierungsinstrument!